Wetterstatistik: Monat Februar 2021 ----------- zurück Statistik

in einigen Worten: Winter und fast Sommer, Rekordmaximumwert, Schnee,
etwas ausführlicher
: Ein doch kurioser Monat Februar. Zunächst begann er etwas zu warm, dann aber ging es ab 05.02. in den Frostbereich und ab 07. fing es an ordentlich zu schneien und die Schneehöhe wuchs in den Folgetagen auf stattliche 28cm in Gohlis an. Und es trat wieder das ein, was in Leipzig häufig der Fall ist, Schnee über 10cm und nichts ging mehr im gesamten ÖPNV über mehrere Tage. Es dauerte 5 Tage bis alle Busse und Bahnen wieder fuhren. Weichen froren ein, dabei wurden noch nicht einmal -15 Grad unterboten. Die Dauerfrostphase endete am 15.02. nach 8 Tagen und 16 Stunden. Unmittelbar danach trat ab 17.02. eine Warmphase ein, bei der Sonne pur und Temperaturen in Gohlis bis 19,9 Grad Maximum fast den ersten warmen Tag des Jahres gebracht haben. Vier Tage in Temperaturbereichen von April/Mai ließen den Schnee sehr schnell komplett wegtauen, zudem wurden im Maximum neue Rekordwerte für Februar registiert Noch nie war es 19,9 Grad in Gohlis und auch in Schkeuditz beim DWD wurden mit einem Maximumwert von 19,2 Grad ein Allzeitrekord gesetzt, gleich drei weitere Tage kommen unter die Top10. Verglichen mit der Referenzperiode 1991-2020 war der Februar an der Gohliser Station um 0,3 Grad zu warm gegenüber DWD Schkeuditz sogar 0,7Grad zu kalt. Verglichen mit der Referenzperiode 1961-1990 die die WMO für die langfristigen Betrachtungen heranzieht war es in Gohlis mit 2,4 Grad deutlich zu warm (+1,6 Grad) auch für DWD Schkeuditz war es mit 1 Grad um 0,2 zu warm. Der DWD stellt in seinem Monatsbericht und der Winterauswertung für Sachsen fest: "Der Freistaat präsentierte sich im Februar mit 0,3 °C (-0,3 °C) als das zweitkälteste Bundesland. Die Niederschlagsmenge summierte sich auf fast 40 l/m² (43 l/m²) und die Sonne schien aufgerundet 100 Stunden (70 Stunden). Am 7. und 8. führten kräftige Schneefälle zu teils chaotischen Straßenverhältnissen; Pulsnitz, östlich von Dresden, registrierte am 9. 36 cm. Der Freistaat zählte im Winter 2020/21 mit gut 0,8 °C (-0,4 °C) zu den kälteren und mit nahezu 195 Stunden (161 Stunden) zu den sonnenscheinreichen Regionen. Die Niederschlagsmenge summierte sich auf fast 140 l/m² (152 l/m²)."

Minimal- und Maximalwerte Februar 2021
Messgröße Minimum Zeit Datum Maximum Zeit Datum Durchschnitt
Erdbodentemperatur -13,7 °C 05:2013.02.2021 21,0 °C 14:3525.02.2021 2,1 °C 
Außentemperatur -13,6 °C 05:1513.02.2021 19,9 °C 15:1025.02.2021 2,4 °C 
Taupunkt -15,2 °C 04:3013.02.2021 11,3 °C 15:0524.02.2021 -0,5 °C 
Windchill -13,6 °C 05:1513.02.2021 19,9 °C 15:1025.02.2021 2,3 °C 
Luftfeuchte Außen 45 % 15:3025.02.2021 97 % 01:4005.02.2021 82 % 
Luftdruck 995,5 hPa 19:0003.02.2021 1045,4 hPa 09:4514.02.2021 1021,1 hPa 
Windgeschwindigkeit      31,0 km/h 19:0503.02.2021 0,3 km/h 
Windrichtung      SW 19:0503.02.2021 NW 
Regenmenge      11,8 l/m² 00:4007.02.2021 #45,528 l/m² 
Sonnenschein-Zeit      8:49 h 17:3521.02.2021 #105:16 h 

Minimum Temperatur -13,6 °C 
Durchschnitt Minimum Temp.-0,9 °C 
Durchschnitt Maximum Temp.6,0 °C 
Maximum Temperatur 19,9 °C 
Durchschnitt Temperatur 2,40 °C 
Monat Standard-Abweichung + 1,60 K 
Monat Normal Wert  0,80 °C 

Eistage (Tmax < 0°C)
Frosttage (Tmin < 0°C)11 
Bodentemperatur-Frost (Tmin < 0°C)11 
Kühle Tage (Tmin <= 10,0°C)28 
Kalte Tage (Tmax < 10°C)18 
Warme Tage (Tmax >= 20,0°C)
Sommertage (Tmax >= 25°C)
Heiße Tage (Tmax >= 30°C)

Regen Tage
> 0,0 l/m²12 
> 2,0 l/m²
> 5,0 l/m²
> 10,0 l/m²
> 20,0 l/m²
Regenmenge 45,528 l/m² 
Monat Standard-Abweichung  + 11,0 l/m² 
Monat Standard-Abweichung  132,0 % 
Monat Normal Wert  34,5 l/m² 

Verteilung Windstärke
5 Bft0,01 % 
4 Bft0,14 % 
3 Bft0,40 % 
2 Bft1,44 % 
1 Bft3,13 % 
0 Bft94,89 % 

Verteilung Windrichtung
Windstille94,9 % 
N-NO4,9 % 
NO3,2 % 
O-NO3,2 % 
O4,6 % 
O-SO2,4 % 
SO4,9 % 
S-SO4,4 % 
S6,3 % 
S-SW3,6 % 
SW9,0 % 
W-SW5,8 % 
W9,0 % 
W-NW5,3 % 
NW14,6 % 
N-NW7,8 % 
N11,2 %